Angebote zu "Schichten" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Legendäre Fußballvereine - Hessen
30,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Spitzenfußball in Hessen - das ist mehr als nur Eintracht Frankfurt und Kickers Offenbach. Klubs wie Hessen Kassel, Borussia Fulda, Darmstadt 98, Hanau 93 oder der SV Wiesbaden haben jahrzehntelang überregionale Fußballgeschichte geschrieben und die Fans begeistert. In der altehrwürdigen Hessenliga dominierten derweil Vereine wie VfL Marburg und VfB Gießen, konkurrierte der CSC 03 Kassel mit dem FSV Frankfurt, erfreute sich Viktoria Aschaffenburg eines prall gefüllten Stadions, galt der VfR Bürstadt als Vorzeigemodell. Gegliedert nach sechs Fußballbezirken (Kassel, Fulda, Gießen-Marburg, Wiesbaden, Darmstadt, Frankfurt) wird die Geschichte von 250 einstigen und heutigen hessischen Fußballgrößen nacherzählt. Dabei geht es keinesfalls nur um Siege und Niederlagen, Tabellenstände und Torschützen. Was macht bzw. machte den Reiz eines Klubs aus, welcher Mythos umgab ihn und aus welchen sozialen Schichten setzte sich das Publikum zusammen? Diese Fragen sind ebenso Thema wie ein Blick auf das heutige Dasein, das bei vielen Klubs leider Versenkung lautet. 250 liebevolle Porträts voller Lokalkolorit, Namen und Erinnerungen, begleitet von einzigartigen Bildern und gespeist von Mythen, die Städte wie Bad Homburg und Wetzlar einst zu Fußballhochburgen machten. Natürlich kommen aber auch die heutigen Größen nicht zu kurz, wird die Frankfurter Eintracht ebenso gewürdigt wie die Offenbacher Kickers oder Darmstadt 98. Ein starkes Stück hessischer Geschichte eben!

Anbieter: buecher
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Jenny Michel
39,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Überreste unserer Gesellschaft Seit rund zwei Jahrzehnten beschäftigt sich die Künstlerin Jenny Michel (geb. 1975 in Worms; lebt und arbeitet in Berlin) mit kleinsten Teilchen wie Staub, Spinnweben und elektromagnetischen Feldern im Raum. Ihre Faszination für Wissensordnungen, Symbole und Utopien zeigt sich in Installationen, Zeichnungen, Druckgrafiken und Skulpturen, die in raumgreifenden Gesamtkompositionen ausgestellt werden. Michel lässt ihre fantastischen Weltfragmente aus Papier, Klebeband, Heftklammern und anderen industriell gefertigten Kleinteilen zu verstörend dichten Strukturen wachsen - das menschliche Wissen wird zum Zivilisationsschrott, dessen Lesbarkeit sich unter Schichten von Bedeutung, Umschreibungen und Überlagerungen verliert. Die umfangreiche Monografie präsentiert die wichtigsten Werkgruppen der Künstlerin und neue Arbeiten auf Papier. Jenny Michel studierte an der Kunsthochschule Kassel und an der Akademie der bildenden Künste Wien. Ihre Arbeiten waren unter anderem im Museum Wiesbaden, in der Draiflessen Collection, in der Schirn Kunsthalle, Frankfurt und in der Berlinische Galerie zu sehen. 2010 wurde Michel mit dem HAP-Grieshaber-Preis ausgezeichnet.

Anbieter: buecher
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Joanna Pousette-Dart
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

„Mit den Shaped Canvases begann ich 1990 in Galisteo in New Mexico … Ich verstand diese Bilder als eine Art Dialog zwischen mir selbst und dem fernen Horizont.“Ihre Malerei ist eine Entdeckung. Die Arbeiten von Joanna Pousette-Dart (geb. 1947) sind tief verwurzelt in den unermesslichen Weiten der amerikanischen Wüstenlandschaft, ohne sich jemals einer strengen Gegenständlichkeit zu verpflichten. Schon in den 1970er Jahren gab die Künstlerin die rechteckige Form ihrer Leinwand auf zugunsten von dynamisch-ausbalancierten Tafeln, die sich zum Raum hin öffnen. Bergketten, Wolkenformationen, Horizontlinien, die Landschaft in wechselnden Lichtverhältnissen unterschiedlicher Tages- und Jahreszeiten, farbige Schichten und die Linie als bestimmendes Element, all das ist in ihren Shaped-Canvas-Paintings enthalten. Der vorliegende Band präsentiert ihr faszinierendes malerisches Schaffen aus den letzten 15 Jahren – oszillierend zwischen Landschaft und Abstraktion, Linie und Form. Der Katalog erscheint begleitend zur Ausstellung im Museum Wiesbaden vom 29. März bis 30. Juni 2019.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Liquid Light
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Hauptthema der objekthaften selbstreferenziellen Gemälde des amerikanischen Künstlers Joseph Marioni ist Licht. Der Künstler spielt mit Farbtransparenz und Transluzenz und kreiert durch das Auftragen von lasierenden Schichten von Acrylfarben Farbräume, in denen sich das Wechselspiel von Farbe und Licht entfaltet. Die auf den ersten Blick monochromen Gemälde lassen je nach Lichteinfall und Position der BetrachterInnen die mehrfarbige Struktur mit ihren einzelnen Farbschichten durchscheinen, was vor allem an den Rändern der Werke sichtbar ist. Marioni, der in den 1970er- und 1980er-Jahren Mitglied der Radical Painting Group in New York war, setzt sich in seinem Schaffen intensiv mit den Parametern der Malerei auseinander."Die Malerei als Kunstform befindet sich in einem entscheidenden Umbruch: der Abkehr von der erzählerischen Darstellung hin zu den Ursprüngen der Malerei, dem Prozess des Malens, dem kunstvollen Schichten von Farbe", schrieb Marioni im Jahr 2014. Der Katalog, der anlässlich seiner Ausstellung "Liquid Light" im Museum Wiesbaden herausgegeben wird, präsentiert Marionis Werke aus den Jahren 1970 bis 2018, die konzeptuell und ästhetisch ein überlegtes und kohärentes Gesamtwerk darstellen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Hessen
30,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Spitzenfußball in Hessen - das ist mehr als nur Eintracht Frankfurt und Kickers Offenbach. Klubs wie Hessen Kassel, Borussia Fulda, Darmstadt 98, Hanau 93 oder der SV Wiesbaden haben jahrzehntelang überregionale Fußballgeschichte geschrieben und die Fans begeistert. In der altehrwürdigen Hessenliga dominierten derweil Vereine wie VfL Marburg und VfB Gießen, konkurrierte der CSC 03 Kassel mit dem FSV Frankfurt, erfreute sich Viktoria Aschaffenburg eines prall gefüllten Stadions, galt der VfR Bürstadt als Vorzeigemodell. Gegliedert nach sechs Fußballbezirken (Kassel, Fulda, Gießen-Marburg, Wiesbaden, Darmstadt, Frankfurt) wird die Geschichte von 250 einstigen und heutigen hessischen Fußballgrößen nacherzählt. Dabei geht es keinesfalls nur um Siege und Niederlagen, Tabellenstände und Torschützen. Was macht bzw. machte den Reiz eines Klubs aus, welcher Mythos umgab ihn und aus welchen sozialen Schichten setzte sich das Publikum zusammen? Diese Fragen sind ebenso Thema wie ein Blick auf das heutige Dasein, das bei vielen Klubs leider Versenkung lautet. 250 liebevolle Porträts voller Lokalkolorit, Namen und Erinnerungen, begleitet von einzigartigen Bildern und gespeist von Mythen, die Städte wie Bad Homburg und Wetzlar einst zu Fußballhochburgen machten. Natürlich kommen aber auch die heutigen Größen nicht zu kurz, wird die Frankfurter Eintracht ebenso gewürdigt wie die Offenbacher Kickers oder Darmstadt 98. Ein starkes Stück hessischer Geschichte eben!

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Liquid Light
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Hauptthema der objekthaften selbstreferenziellen Gemälde des amerikanischen Künstlers Joseph Marioni ist Licht. Der Künstler spielt mit Farbtransparenz und Transluzenz und kreiert durch das Auftragen von lasierenden Schichten von Acrylfarben Farbräume, in denen sich das Wechselspiel von Farbe und Licht entfaltet. Die auf den ersten Blick monochromen Gemälde lassen je nach Lichteinfall und Position der BetrachterInnen die mehrfarbige Struktur mit ihren einzelnen Farbschichten durchscheinen, was vor allem an den Rändern der Werke sichtbar ist. Marioni, der in den 1970er- und 1980er-Jahren Mitglied der Radical Painting Group in New York war, setzt sich in seinem Schaffen intensiv mit den Parametern der Malerei auseinander. „Die Malerei als Kunstform befindet sich in einem entscheidenden Umbruch: der Abkehr von der erzählerischen Darstellung hin zu den Ursprüngen der Malerei; dem Prozess des Malens, dem kunstvollen Schichten von Farbe“, schrieb Marioni im Jahr 2014. Der Katalog, der anlässlich seiner Ausstellung „Liquid Light“ im Museum Wiesbaden herausgegeben wird, präsentiert Marionis Werke aus den Jahren 1970 bis 2018, die konzeptuell und ästhetisch ein überlegtes und kohärentes Gesamtwerk darstellen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Legendäre Fußballvereine - Hessen
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Spitzenfussball in Hessen - das ist mehr als nur Eintracht Frankfurt und Kickers Offenbach. Klubs wie Hessen Kassel, Borussia Fulda, Darmstadt 98, Hanau 93 oder der SV Wiesbaden haben jahrzehntelang überregionale Fussballgeschichte geschrieben und die Fans begeistert. In der altehrwürdigen Hessenliga dominierten derweil Vereine wie VfL Marburg und VfB Giessen, konkurrierte der CSC 03 Kassel mit dem FSV Frankfurt, erfreute sich Viktoria Aschaffenburg eines prall gefüllten Stadions, galt der VfR Bürstadt als „Vorzeigemodell“. Gegliedert nach sechs Fussballbezirken (Kassel, Fulda, Giessen-Marburg, Wiesbaden, Darmstadt, Frankfurt) wird die Geschichte von 250 einstigen und heutigen hessischen Fussballgrössen nacherzählt. Dabei geht es keinesfalls nur um Siege und Niederlagen, Tabellenstände und Torschützen. Was macht bzw. machte den „Reiz“ eines Klubs aus, welcher Mythos umgab ihn und aus welchen sozialen Schichten setzte sich das Publikum zusammen? Diese Fragen sind ebenso Thema wie ein Blick auf das heutige Dasein, das bei vielen Klubs leider „Versenkung“ lautet. 250 liebevolle Porträts voller Lokalkolorit, Namen und Erinnerungen, begleitet von einzigartigen Bildern und gespeist von Mythen, die Städte wie Bad Homburg und Wetzlar einst zu Fussballhochburgen machten. Natürlich kommen aber auch die heutigen Grössen nicht zu kurz, wird die Frankfurter Eintracht ebenso gewürdigt wie die Offenbacher Kickers oder Darmstadt 98. Ein starkes Stück hessischer Geschichte eben!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Entwicklung der Produktion und Arbeit im deutsc...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: 1,5, Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik (ehem. Hochschule für Wirtschaft und Politik) (-), Veranstaltung: Soziologie der Arbeitwelt I, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Beginn der Industrialisierung ging mit einer Neugestaltung der sozialen Ordnung einher. Vor allem in Europa, wo sich nach der französischen Revolution das Bewusstsein der Menschen veränderte. Die damit verbundene Entwicklung im deutschen Kaiserreich wird Gegenstand dieser Arbeit sein. Zuvor wird der Begriff Industrialisierung erklärt und die damit zusammenhängenden Phasen erarbeitet. Ferner wird auf die Eigentumsverhältnisse eingegangen, sowie die derzeitige Zuordnung der sozialen Schichten, bzw. Klassen. Letztlich werden im Ansatz die Entstehung der Sozialversicherung und die Bedeutung der Frauen- und Kinderarbeit behandelt. Um den Wandel der Produktion und Arbeit im 19. Jahrhundert zu beschreiben, ist es notwendig, zuvor die rasante Entwicklung jener Zeit zu erklären. Die Begrifflichkeiten der in diesem Kontext erwähnten Industrialisierung und der Industriellen Revolution sind nicht eindeutig definiert, denn der Begriff Industrie leitet sich von den Begriffen 'Fleiss und Betriebsamkeit'1 ab und dieses gab es schon vor der beschriebenen Epoche. Um den Begriff der Industrialisierung (oft simultan mit dem Begriff Industrielle Revolution benutzt) einzugrenzen, kann man sie als einen 'volkswirtschaftlichen Prozess bezeichnen, der durch eine signifikante Zunahme der gewerblichen Gütererzeugung auf Kosten des Agrarbereiches gekennzeichnet ist. Diese erfolgt mit wachsendem Maschineneinsatz in grossgewerblicher, arbeitsteiliger Massenproduktion'2. Somit kann man sagen, dass die Industrialisierung so zu verstehen ist, dass sich in jener Zeit ein Prozess entwickelte, wo die mechanisch hergestellten Güter die agrarwirtschaftliche Produktion 'dem Werte und der Zahl der Beschäftigten nach, überholte'3. [...] 1 Vgl. Duden: Das Fremdwörterbuch; Band 5; 6. überarbeitete Auflage; Mannheim, Wien Leipzig, Zürich 2 Vgl. Gabler: Kompakt-Lexikon Volkswirtschaftslehre, 1. Auflage, Wiesbaden; S. 165 3 Vgl. Ritter, A. Gerhard; Tenfelde, Klaus: Arbeiter im Deutschem Kaiserreich, 1992, Bonn, S. 9

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Kulinarischer Habitus als symbolisches Kapital ...
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1,0, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Deutsches Institut Kulturanthropologie Volkskunde), Veranstaltung: Nahrungsforschung, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit widmet sich der Frage, ob es ein spezifisches Ernährungsverhalten innerhalb sozialer Gruppen gibt. Existieren also verschiedene Speisevorlieben und Mahlzeitrituale in den verschiedenen sozialen Gruppen? In der Volkskunde wird die Symbolbedeutung von Nahrungsmitteln und Mahlzeiten nur am Rande behandelt, da es sich hierbei eher um ein soziologisches Thema handelt. Trotzdem verkennt man die Problematik nicht. So beschreibt Martin Scharfe den Zweck der Nahrungsforschung folgendermassen: 'Das wissenschaftliche Hauptziel besteht in der Erkenntnis der sozialen Rolle und aller sozialen Vermittlungen der Nahrung (...)' (Scharfe 1986, S. 16). Im folgenden will ich versuchen, diese Fragen zu beantworten. Zunächst stelle ich Beiträge und Kommentare verschiedener Volkskundler, Ethnologen und Ethnographen zusammen, die sich auf diese Thematik, den kulinarischen Habitus als symbolisches Kapital sozialer Gruppen, beziehen (Kapitel 1). Das zweite Kapitel sollte dann einen kurzen historischen Überblick über Nahrungsgewohnheiten sozialer Klassen oder Schichten geben. Problematisch war hier allerdings die Einseitigkeit der Schilderungen zugunsten unterer Sozialschichten mit dem zusätzlichen Schwerpunkt auf dem 19. Jahrhundert. Trotzdem lassen sich daran ausreichend Unterschiede und Entwicklungstendenzen festmachen. Schliesslich wird natürlich noch unsere heutige Zeit hinsichtlich dinstinktiver Essgewohnheiten in Augenschein genommen. Einer der interessantesten Texte hierzu ist 'Die feinen Unterschiede: Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft' von Pierre Bourdieu. Ein Analyseaspekt darin ist eben die Nahrung. Dieses Werk wird allerdings ausführlich von meiner Kommilitonin Julia Kühn bearbeitet. Bei mir werden sich deshalb eher Querverweise auf Bourdieu finden, besonders im dritten Kapitel. Eine Untersuchung von Utz Jeggle in der BRD der 80er Jahre dient hier vorzüglich als Gegenwartsanalyse gruppenspezifischer Ernährungsweisen, und sie lässt auch den Vergleich mit Bourdieus Untersuchung im Frankreich der 60er Jahre zu. In der Schlussbetrachtung möchte ich noch eine kurze persönliche Einschätzung der Symbolbedeutung von Essen geben, wobei mir auch der Vergleich zweier Volksfeste, das Wilhelmstrassenfest in Wiesbaden und das Johannisfest in Mainz, helfen soll.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot