Angebote zu "Nassauischen" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

touriDat: 3 Tage Achat Wiesbaden Hotel Hessen R...
209,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wiesbaden am Rhein ist mit rund 277.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt in Hessen. Das Stadtschloss der Nassauischen Herzöge ist heute Sitz des Landtages von Hessen. Mit 15 Thermal- und Mineralquellen ist Wiesbaden eine der ältesten Kur- und Bäderstädte in Europa. Der Ruf als einstige Weltkurstadt brachte nicht nur den kaiserlichen Hofstaat nach Wiesbaden. Auch wohlhabende Gäste besuchten die Stadt. Gründerzeit, Klassizismus und Jugendstil prägen heute noch das Stadtbild: gepflegte Parkanlagen und Gärten, repräsentative Villen, prächtige Alleen, großbürgerliche Häuserzeilen mit schönen Fassaden. Eleganz und Flair der Stadt, noble Geschäfte, attraktive Cafés, viele lohnende Ausflugsziele bringen jährlich mehr als 1 Million Übernachtungsgäste in die Stadt.

Anbieter: touriDat
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Von der Herzoglich Nassauischen Öffentlichen Bi...
40,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09.10.2013, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Von der Herzoglich Nassauischen Öffentlichen Bibliothek zur Hochschul- und Landesbibliothek RheinMain., Titelzusatz: 1813 - 2013, Redaktion: Mayer, Martin, Verlag: Hochschule Rhein Main // Hochschule RheinMain University of Applied Sciences Wiesbaden Geisenheim Rsselsheim, Sprache: Deutsch, Rubrik: Verlagswesen, Seiten: 380, Informationen: HC runder Rücken mit Schutzumschlag, Gewicht: 775 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Philipp Hoffmann (1806-1889)
17,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band würdigt den bedeutenden nassauischen Baumeister Philipp Hoffmann. Neben sechs wissenschaftlichen Beiträgen ausgewiesener Experten enthält er eine vollständige Beschreibung aller von Hoffmann getätigten Bauprojekte, beispielsweise den so genannten Geisenheimer Dom, die Bonifatiuskirche in Wiesbaden, die ehemalige Synagoge auf dem Michelsberg und die Griechische Kapelle auf dem Neroberg. Eine erstmalige Dokumentation zahlreicher seiner Aquarelle und weitreichende biographische Informationen runden den Band ab.

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Philipp Hoffmann (1806-1889)
18,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band würdigt den bedeutenden nassauischen Baumeister Philipp Hoffmann. Neben sechs wissenschaftlichen Beiträgen ausgewiesener Experten enthält er eine vollständige Beschreibung aller von Hoffmann getätigten Bauprojekte, beispielsweise den so genannten Geisenheimer Dom, die Bonifatiuskirche in Wiesbaden, die ehemalige Synagoge auf dem Michelsberg und die Griechische Kapelle auf dem Neroberg. Eine erstmalige Dokumentation zahlreicher seiner Aquarelle und weitreichende biographische Informationen runden den Band ab.

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Taro Izumi
40,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der japanische Künstler Taro Izumi blickt mit Schalk auf die Welt. Er entwickelt multimediale und unklassifizierbare Werke, die die Betrachtenden mit auf eine Reise an die Grenzen der Realität nehmen.Izumis Ideenreichtum ist unbändig. Für das Museum Tinguely entwirft er einen Parcours, auf dem man auch neuen Arbeiten - etwa einer Waschmaschine auf einer Pyramide,Roboterstaubsaugern oder Menschen, die den Boden ablecken - begegnen kann. Izumis Glaube an einen nicht aufhörenden Wandel der Dinge spiegelt sich auch in der Struktur des als Ringbuch gestalteten Katalogs wider. Damit findet er einen Weg, die Unklassifzierbarkeit seines Werks in ein anderes Medium zu übertragen.TARO IZUMI (*1976, Nara, Japan) lebt und arbeitet in Tokyo. Seine Arbeiten finden sich u.a. im Museum of Contemporary ArtTokyo, in der François Pinault Fondation, Venedig, und in The Spencer Museum of Art, Kansas. Einzelausstellungen im Palais de Tokyo, Paris (2017), im Art Center Ongoing, Tokyo (2015), in The National Museum of Art, Osaka (2014), im NVK/Nassauischen Kunstverein, Wiesbaden (2014).AUSSTELLUNGMuseum Tinguely, Basel2.9.-15.11.2020

Anbieter: Dodax
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Philipp Hoffmann (1806-1889)
17,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band würdigt den bedeutenden nassauischen Baumeister Philipp Hoffmann. Neben sechs wissenschaftlichen Beiträgen ausgewiesener Experten enthält er eine vollständige Beschreibung aller von Hoffmann getätigten Bauprojekte, beispielsweise den so genannten Geisenheimer Dom, die Bonifatiuskirche in Wiesbaden, die ehemalige Synagoge auf dem Michelsberg und die „Russische Kapelle“ auf dem Neroberg. Eine erstmalige Dokumentation zahlreicher seiner Aquarelle und weitreichende biographische Informationen runden den Band ab.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Adalbert Keler
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Adalbert Keler, eigentlich: Adalbert Paul von Keler, auch unter seinem ungarischen Namen Kéler Béla bekannt ( 13. Februar 1820 in Bartfeld, Komitat Sáros, 20. November 1882 in Wiesbaden)) war ein Komponist der Romantik. Keler war nach einem Studium der Rechts- und Agrarwissenschaften Schüler von Simon Sechter, dem Lehrer Anton Bruckners. Er wurde Violinist am Theater an der Wien und wirkte von 1854 bis 1856 als Dirigent in Berlin. Sieben Jahre war er Kapellmeister des 10. Infanterieregiments in Galizien, bevor er sich als Musikdirektor am Nassauischen Hof in Wiesbaden niederließ. Béla Kéler ist heute ein fast vergessener Komponist. Er komponierte zahlreiche Märsche und Tänze, die der Salonmusik zugerechnet werden. Populär geblieben sind seine Lustspiel-Ouvertüre Es-Dur op.73, die Ungarische Lustspiel-Ouvertüre A-Dur op.108 und der Walzer Am schönen Rhein gedenk ich dein op.83 für Chor und Klavier oder Salonorchester.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Ella Bergmann-Michel und Robert Michel. Ein Kün...
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

"Heimatmuseum of Modern Art"Ella Bergmann-Michel (1895-1971) und Robert Michel (1897-1983) gehören zu den völlig zu Unrecht etwas in Vergessenheit geratenen Künstlern der avantgardistischen Moderne, denn das Konvolut ihrer Bilder, Zeichnungen und Collagen stellt ohne Frage eine der gelungensten Synthesen aus expressiven wie dadaistischen Ansätzen und konstruktivistischen Tendenzen dar. Beide haben sich intensiv mit den neuen Medien ihrer Zeit beschäftigt, also mit Typografie, Leuchtreklame, Fotografie und Film. 1920 zieht das Paar, das sich 1917 während des Studiums an der Kunstgewerbeschule in Weimar kennenlernte, nach Vockenhausen im Taunus, wo sie bis zuletzt ihren Wohnsitz hatten. 1926 wurden sie Mitglied im Bund "das neue frankfurt", arbeiteten zusammen mit Ernst May und betrieben in Frankfurt ein eigenes Atelier für Werbegrafik, Architektur und Reklamefotografie. Zugleich beteiligte sich das Paar an Ausstellungen in der Kestner Gesellschaft Hannover, dem Nassauischen Kunstverein in Wiesbaden und der Sturm Galerie sowie der Galerie Nierendorf in Berlin. Seit 1921 waren sie eng mit Kurt Schwitters befreundet, machten gemeinsame Reisen und nahmen auf seine Vermittlung hin an einer Wanderausstellung der Société Anonyme durch die USA teil. 1928 gründete Robert Michel u.a. mit Schwitters, Willi Baumeister und Jan Tschichold den "ring neuer werbegestalter". Sie gelten als die "Pioniere der Bildcollage", doch überzeugen in besonderer Weise auch ihre Zeichnungen und ihr druckgrafisches Werk, in dem ihnen vor allem eine außerordentliche Synthese von organischem Chaos und serieller Maschinentechnik gelingen sollte. Bei der Betrachtung von Holzschnitten mechanischer Fische wie von filigranen Bleistiftzeichnungen utopischer Architekturen kommt es einem mitunter vor, als pendele man auf einer Verbindungsbrücke zwischen den industriellen und den künstlerisch-avantgardistischen Werkhallen der Moderne hin und her. Ausstellung und Buch, dem Lebenswerk des Künstlerpaares in all seinen interessanten Facetten gewidmet, schöpfen aus dem Vollen, das heißt aus dem sagenhaften Nachlass, einer Dauerleihgabe an das Sprengel Museum, mit weit über 2.000 Collagen, Zeichnungen, Skizzen, Entwürfen für Reklame und Typografie.Ausstellung:Sprengel Museum Hannover, 26/5 - 2/9/2018

Anbieter: Dodax
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Adalbert von Kéler-Béla
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Adalbert Keler, eigentlich: Adalbert Paul von Keler, auch unter seinem ungarischen Namen Kéler Béla bekannt ( 13. Februar 1820 in Bartfeld, Komitat Sáros, 20. November 1882 in Wiesbaden)) war ein Komponist der Romantik. Keler war nach einem Studium der Rechts- und Agrarwissenschaften Schüler von Simon Sechter, dem Lehrer Anton Bruckners. Er wurde Violinist am Theater an der Wien und wirkte von 1854 bis 1856 als Dirigent in Berlin. Sieben Jahre war er Kapellmeister des 10. Infanterieregiments in Galizien, bevor er sich als Musikdirektor am Nassauischen Hof in Wiesbaden niederließ. Béla Kéler ist heute ein fast vergessener Komponist. Er komponierte zahlreiche Märsche und Tänze, die der Salonmusik zugerechnet werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot